Kategorie | Festplatte

Benutzung des pc“s meines Mannes?

Benutzung des pc"s meines Mannes?, 6.0 out of 6 based on 1 rating

Benutzung des pc

Frage von Thelma H.:

Hallo,
meinen Freund und ich haben jeweils einen eigenen Pc, nur ab und zu möchte ich seins benutzen weil der Schneller ist und weil der Drucker dran angeschlossen ist und weil es sonst zu umständlich ist, denn ich müsste dann meine immer umstöpseln um Internet zu bekommen. Zuerst war es für ihn Ok, dann aber wieder auch nicht, und dann mal wieder Ok.Daraufhin bin ich stutzig geworden, habe jetzt Angst, das er was zu verbergen hat. Wie sieht ihr die Sache? Benutzt ihr den Pc“s von euren Patner? Macht er da auch einen Aufstand?
Meinen Laptop darf er immer benutzen, er brauct mich nicht zu fragen, habe ja nichts zu verbergen, und es geht aber auch nicht darum rumzuschnüffeln, sondern nur zu benutzen.

Liebe Grüße

Beste Antwort auf die Frage: „Benutzung des pc“s meines Mannes?“

Answer by ?
Is net schlimm

Schreib Deine eigene Antwort in den Kommentaren!Benutzung des pc

VN:F [1.9.22_1171]
Bwertung: 6.0/6 (1 Bewertung )

geschrieben von Computer.de

13 Kommentare zu dieser Post

  1. alter Schwede schreibt:

    Die Frage stellt sich bei uns gar nicht – wir haben nur einen PC für alle!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. thies.holger schreibt:

    Auf meinen PCs findest du nur meine Fingerabdrücke und wirklich auch NUR.
    Das hat absolut NULL mit Schnüffeln oder sonstigen zu tun, es ist einfach nur die hohe Gefahr dass mal hier geklickt wird, und mal da, und schon wurde etwas verändert und gelöscht, wenn auch unbeabsichtigt. Sind dann einige Dateien auf nimmer wiedersehen im Orkus des PCs verteilt, hängt der Haussegen gehörig schief. Das hätte man vorher vermeiden können. Auch wenn es Sicherheitskopien gibt.

    Wir Männer durchwühlen ja auch nicht eure Handtaschen!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +2 (from 2 votes)
  3. riromamei schreibt:

    Klingt für mich komisch. Warum macht Ihr nicht zwei verschiedene Benutzer auf den schnellen PC, einen für Dich und einen für Deinen Mann? So jedenfalls habe ich es für meine Freundin und mich gemacht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Janet M schreibt:

    Mein Mann hat seinen PC, ich hab meinen.
    Er darf jederzeit an meinen, ich an seinen- da gibts überhaupt kein Problem!

    Ich finds auch seltsam, dass dein Mann sich so komisch hat…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)
  5. christoph h schreibt:

    Wahrscheinlich geniert er sich nur und hat Angst, daß du im Verlauf sehen könntest, daß er sich gern Seiten mit Videos und Fotos für Erwachsene ansieht. Oder er hat sich ein paar dieser Videos runtergeladen. Das sollst du nicht merken. Es ist sicher nichts weiter, lass ihm halt seine Privatsphäre. Ist alles ganz harmlos, du brauchst nicht misstrauisch und neugierig sein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  6. BoehsaFreunt schreibt:

    Das kann vieles sein, aber vermutlich nichts schlimmes.

    Meine Freundin darf meinen Laptop zum Beispiel immer verwenden, kennt daher das PW dafür und hat auch immer Zugriff auf meine Mails usw. da die per Thunderbird automatisch abgefragt werden und ich den nicht per Masterkennwort schütze.
    Aber an meinen Fest-PC darf sie trotzdem nur in absolute Ausnahmefällen. Da liegen Daten von meinem Job drauf, Abschriften und Daten meiner Abschlussarbeit usw. ist zwar alles mehrmals gesichert, aber meine Lust die Daten nach nem Crash zu retten ist minimal.
    Daher nicht umbedingt sorgen machen, vor allem dann nicht, wenn er mit dem Rechner auch wirklich arbeiten muss. Übrigens bringt da auch das zweite Konto nichts. Ist Windoof zerschossen, ist es zerschossen.
    Ansonsten eben mal direkt darauf ansprechen. Wenn er die kleinen Filmchen vom youp*** verstecken möchte, ist das zwar unter Umständen belastend für eine Beziehung, aber man kann drüber reden. Das klärende Gespräch bringt meistens mehr als nur zu vermuten, denn das vermuten und heruminterpretieren und rumdenken macht meist alles nur schlimmer, obwohl vielleicht garnichts ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Aldarion schreibt:

    Hey Thelma,

    es bestehen mehrere Möglichkeiten, einen Kompromiss zu finden – manche Menschen sind mit ihren Daten und Systemen sehr „eigen“ und haben eben Angst, dass ungewollt etwas „durcheinander gerät.

    Wenn er etwas verbergen wollte, so könnte er das relativ einfach über Verschlüsselungstechniken sowie einem stets optimierten System ebenfalls erreichen, ohne Mißtrauen zu erwecken, aber das ist für den Außenstehenden eben schwer zu beurteilen.

    Möglichkeit 1:

    Bitte Deinen Frund, Dir einen Nutzeraccount, ein Nutzerkonto, sprich einen zweiten Nutzer einzurichten. Das funktioniert in allen Systemen problemlos. In Windows erreicht man das durch „Start“ -> „Einstellungen/System“ -> „Benutzer“ -> „Neuen Benuer hinzufügen“.

    Im folgenden Menü vergibt man einen Nutzernamen, z.B „Thelma“.

    Sodann legt man die Kontoart fest, nämlich entweder Administrator oder „Nutzer mit eingeschränkten Rechten“. Zweites bedeutet beispielsweise, dass Du keine Systemeinstellungen ändern könntest oder Programme installieren kannst; allerdings können Administratoren bei den entsprechenden Einstellungen auch nicht untereinander auf ihre Daten zugreifen und für alle Dateien lassen sich ohnehin im Eigenschaftendialog entsprechende Nutzerrechte definieren.

    Wenn der Rechner nun eingeschaltet wird, erscheint beim Windowsstart das Anmeldemenü mit den beiden Nutern, z.B. „Thelma“ und „Louis“.

    Übrigens ist es auch möglich, für jeden Nutzer als Nutzer-Icon ein Porträt zu vergeben, was auch im oben genannten Benutzerkontenmenü geschieht.

    Außerdem kann jeder Nutzer seinen Account über ein Passwort bei der Nutzeranmeldung absichern – auch wenn dieses Windows-Nutzer-Paswort sehr einfach umgangen oder gelöscht zu werden vermag, aber das ist ein anderes Thema.

    möglichkeit 2:

    die meisten Drucker lassen sich auch als Netzwerkdrucker einrichen, wobei auch Dein Compi sowie Dein Lappi an den Router angeschlossen werden (über Fast-Ethernet-Kabel und /oder Funk – WLAN).

    Wenn ihr beide Möglichkeiten umsetzt, gelangt ihr mit jedem Rechner in das Internet, könnt über die Netzwerkordner oder über im Netzwerk freigegebenen Orrdner leicht Dateien im System tausen und ebenso von jedem Rechner aus den Drucker nutzen. Wenn Du den „schnellen“ Rechner nutzen möchtest, verfügst Du dort über ein eigenes Log-In und kannst über das Netzwerk sogar auf die auf Deinen Rechnern freigegebenen Ordner zugreifen (wenn diese eingeschaltet ist).

    Optimieren könntet Ihr das System sogar noch durch Verwendung einer Netzwerkplatte zum Datentausch und für BackUps. Im einfachsten Falle verfügt der Router über einen USB-Anschluß, an den eine „große“ Externe Platte angeschlossen werden kann, die eine eigene IP erhält und somit im Netzwerk nutzbar ist. Sollte ein System einmal nicht mehr funktionieren, könte man ein VollbackUp im Netz sehr einfach und schnell auf den entsprechenden Rechner zurückschreiben.

    Viel Erfolg.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  8. mir . schreibt:

    Wir haben keine Probleme da mit . Meine Frau und ich nutzen ein und denselben PC , und mein Sohn seinen für Hausaufgaben

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Carsten M schreibt:

    Dein Freund ist eben noch nicht Dein Mann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Font-Peter schreibt:

    Ich glauber eher nicht, dass er was zu verbergen hat, viel mehr könnte es sein, das du versehentlich irgend etwas verstellt hattest, z.B. die Druckereinstellungen oder wer weiß was und das hat ihn geärgert. Aber ich verstehe nicht ganz, warum du für Internetzugang immer so viel umstöpdeln must? In neinen Haushalt mit 2 Rechnern gehört ein netzwerk, also beide Rechner über einen Router ans Internet und dem Drucker einen Netzwerkserver verpasst, so das er als Netzwerkdrucker allen im Haushalt zur Verfügung steht. Die Kosten dafür sind sehr überschaubar und ihr spart euch viel Ärger. Für den Fasll das du dann doch mal seinen schnelleren Rechner brauchst, sollte darauf ein extra Nutzerkonto eingerichtet werden, dann sind alle eigenen Daten und Einstellungen sauber getrennt. Hinzu: Seih nicht zu misstrauisch, jeder Mensch brauicht auch ein kleines privates Eckchen. Rate deinem Freund, seine privaten Dateien auf eine externe Festplatte zu packen, das ist mit wenigen Einstellungen erledigt, dann ist nichts privates auf dem Rechner selbst, das ist auch nützlich, wenn der Rechner irgendwann weg kommt. Private Daten sind dann gar nicht erst auf der Festplatte gewesen und man kann das Teil unbesorgt weg geben, der neue hätte dann, wenn man wieder die „Eigenen Dateien“ Verzeichnisse auf die externe Platte umstellt, hat der neue Rechner dann auch gleich wieder alle Daten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. Zorro Cyan schreibt:

    er gibt dir womöglich nur dann sein ok, wenn er auch vorher die pornosammlung ausreichend versteckt und den browserverlauf gelöscht hat. ist also nichts schlimmes. die idee mit einem zweitaccount ist natürlich nicht von der hand zu weisen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  12. funship schreibt:

    Ich benutze den PC meiner Frau nicht, und sie meine beiden auch nicht. Und falls sie es doch mal wollte, wozu im Grunde kein Anlass besteht, könnte sie sich ins Gastkonto einloggen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  13. Autumn Flower schreibt:

    Normal ist das nicht.Mein erster Gedanke war, das er was zu verbergen hat oder vielleicht möchte er Dich auch nur mit irgend etwas überraschen. Ein klärenden Gespräch wäre von Vorteil, damit evtl. Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)